Winfried Paetzel

Winfried Paetzel

  • Kundalini Yoga Lehrer (Level 1 u. 2)

Herzenge - ein Angina-pectoris-Anfall brachte mich mit Mitte 50 zum Kundalini Yoga, wo mir die Balance zwischen dynamischer Bewegung, Entspannung und bewusster Atmung eine heilsame Erfahrung bescherte. In Verbindung mit Klang und Meditation führte mich diese Erfahrung aus der gesundheitlichen Krise in die Welt des Kundalini Yoga und wieder in meinen Job als Kulturschaffender.

Die Welt des Kundlini Yoga mit ihrer reichen Meditations-Kultur gab meinen Bedürfnissen nach Gesundheit, Glück und tiefer Verbundenheit weiterhin eine wohltuende Ordnung. Peu à peu änderte sich mein Lebensstil. Ayurvedische Ernährung und regelmäßiges Yoga zogen in meinen Alltag ein. Alte Gewohnheiten lösten sich in Wohlgefallen auf und mein gesundheitliches Befinden verbesserte sich zusehend. In den Fortbildungen erfuhr ich, dass mein Herz aus yogischer Sicht dem Element Luft zugeordnet ist. Luft enthält die feinstoffliche Lebensenergie Prana. Vielleicht erklärt das, warum ich zu Yogi Karta Singh in die französischen Alpen reiste, um meine Ausbildung als Yogalehrer zu erweitern. Dort sind Luft, Wasser und Berge mit unendlich viel Prana aufgeladen. Hier kommen Schüler und Lehrer aus allen Teilen der Welt zusammen, die Wegweiser zu den inneren Quellen der Selbstregeneration zu erkunden. Quellen, die man nicht allein duch Willenskraft erreicht, sondern mehr über die bewusste Erfahrung von Körper und Atem. Eine Erfahrung, die ich in meinen Kursen und Workshops mit andern teilen und weitergeben möchte.

 

Yoga für Berufstätige
fortlaufender Kurs
Montags von 20:15 bis 21.45 Uhr

Innere Kraft und Balance gewinnen.
Yoga ist eine Quelle der schöpferischen Kraft und inneren Ruhe. Dabei zählt nicht so sehr die perfekte Körperhaltung, sondern mehr die Bereitschaft sich auf das Yoga machen einzulassen. Sanft ausgeführte Yogaübungen mit leichten Dehn- und Bewegungsübungen kräftigen und stabilisieren unseren Körper. Mit Hilfe bewusster Atmung kommen Körper und Geist wieder in Balance. Tagsüber aufgebaute Blockaden werden gelöst, Muskelverspannungen vor allem in Nacken und Schulterbereich werden gelockert. Leichte Kopf- und Rückenschmerzen können gelindert werden. Im Ergebnis entwickeln wir so wieder mehr Achtsamkeit und bauen nachhaltig Stress ab. Nach einer tiefen Entspannung mit anschließender Meditation steht dem erholsamen Feierabend dann nichts mehr im Wege.
In diesem Kurs üben Anfänger*innen und bereits erfahrene Teilnehmer zusammen in einer Gruppe. Jeder übt in seiner Intensität und macht nach Bedarf Pause. Was am Ende für alle zu einem bewussten Umgang mit sich selber und anderen führt.

Yoga für Paare
Workshop zusammen mit Claudia Manmeet
Eröffnungsangbot: 3 Termine a 120 min für 50 € (pro Person)
Sonntag: 20.8. // 24.09. // 20.10. jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr

Als Paar macht man viel zusammen, doch zum Yoga geht Frau meist allein. Dabei kann das gemeinsame Loslassen, sich vom Alltag lösen und die Aufmerksamkeit langsam auf den eigenen Atem zu lenken eine neue Erfahrung sein. Zu erfahren, wie es sich anfühlt aus der Tiefe des Herzens zu kommunizieren und achtsamen miteinander zu meditieren eröffnet neue Perspektiven. Die Verbindung zwischen weiblicher und männlicher Polarität wird auf achtsame Art gefördert. Dabei unterstützen und fördern sich die Partner gegenseitig, lassen aber auch los und vertrauen auf die Kraft des Partners. Diese Yogastunden geben Raum, mit einem deiner liebsten Menschen Yoga zu üben, zu lachen, zu entspannen und zu atmen.

Yoga für Späteinsteiger, Yoga 60+
Eröffnungsangbot: 4 Termine a 90 min für 50 €
Mittwochs von 11.00 bis 12.30 Uhr
Beginn: Mittwoch 2.8.2017

Gesundheit und geistige Frische haben mehr mit Zufriedenheit und Wohlbefinden zu tun als mit dem biologischen Alter. Auch in der dritten Lebensphase kann Yoga das allgemeine Wohlbefinden fördern und neue Perspektiven eröffnen, um das Leben zu gestalten.
Im Yoga Kurs 60+ sind die Yoga-Übungen auf die körperliche Verfassung der einzelnen Teilnehmer hin angepasst. Jeder kann ausgehend von seiner Beweglichkeit die Übungen machen. Hier geht es darum die eigene Beweglichkeit zu entdecken und übend zu bewahren. Viele Übungen können statt auf der Matte am Boden, im Sitzen auf einem Stuhl gemacht werden. Ebenso die Atemübungen. Das empfinden viele Anfänger als Erleichterung. Denn der Atem gibt den Übungen Inhalt und Struktur und bringt uns in Kontakt mit unserer Innenwelt.
Insgesamt geht es in diesem Kurs darum auf respektvolle Art und Weise den eigenen Körper und den Atem noch mal neu zu erfahren. Kundalini Yoga kann uns helfen in aller frische alt zu werden, die Selbstliebe nicht vom eigenen Aussehen abhängig zu machen und mehr Lebensfreude in den Alltag zu bringen.

zurück zur Teamübersicht

“All that is not Given will be lost“

„Alles, was nicht gegeben wird, ist verloren“
Yogi Bhajan