Stimmen zu Kundalini Yoga

Was ich selbst von mir nicht wusste
Für den einzelnen Tag gibt mir Kundalini Yoga Energie in Form von guter Laune, Kraft, Sicherheit, Ausgeglichenheit und eine gutes Körpergefühl. Für das Leben schenkt es mir Erfahrungen und Erkenntnisse, die mir aufzeigen wie lebenswert, reich, vielseitig und intensiv das Leben ist.
Man lernt so viel über sich selbst, wie man es sich, bevor man es nicht ausprobiert, nicht vorstellen kann.
Klingt toll, nicht? - Und genau das ist es auch!

Sonja

Es war so „anders“
Meine Probestunde im Lichtraum fand ich sehr aufregend - es war so „anders“. Offen für alles Neue - so kam ich zu jeder Stunde... Nicht nur für meinen Körper etwas tun - nein, auch für den Geist. Durch Kundalini Yoga bin ich mir viel näher gekommen. Bin zufriedener mit mir, stimmiger. Manchmal habe ich so rein gar keine Lust. Raffe mich dann zur Stunde auf. Wenn ich dann nach Hause fahre, bin ich glücklich, dass ich da war. Ich nehme „DAS“ mit, was ich gebraucht habe. Kann es nicht besser ausdrücken. Für manches fehlen mir die Worte. Manchmal lasse ich etwas im Lichtraum. Ärger, Angst, Last , Sorgen - es löst sich einfach auf. Du gibst mir immer neue Inspirationen. Forderst mich, begleitest mich bis an meine Grenzen. Schön, dass ich diesen Weg nicht alleine gehe. Kundalini Yoga, Du und der Lichtraum tun mir gut, bewegen mich und machen mir klar, dass ich ein Teil des „GANZEN“ bin.

Undine

Letzte Zweifel beseitigt
Zunächst war ich sehr skeptisch, was mich wohl erwartet. Während der 1. Stunde habe ich innerlich alles kommentiert. Die Wirkung hinterher aber hat die letzten Zweifel beseitigt. Den ganzen Tag fühlte ich mich beschwingt, energiegeladen, GUT. Mittlerweile mache ich seit 5 Jahren K.Y. …

Maria

Eintauchen in Neutralität
Die Philosophie des Yoga, Körper und Geist zu verbinden, das Eintauchen in einen Zustand völliger Neutralität und die besondere Konzentration auf die Atmung während der Übungen, die auch gern mal bis an die Schmerzgrenze gehen, sind eine gute Schule für den Alltag. Yoga im Lichtraum birgt für mich einen großen Entspannungsfaktor ohne Leistungsdruck.

Simone

Zettelkasten im Gehirn geleert
Mein Mann würde sagen: Gymnastik mit Gedudel und Singsang. Ich sage: an manchen Tagen: ein Kampf mit mir selber; aus dem Kurs gehend sich entspannt fühlen. An anderen Tagen den inneren Schweinehund besiegt, dabei den Zettelkasten im Gehirn entleert, rausgehen und eine unbändige Kraft und Lebensfreude in sich spüren.

Maria

Kein Wettbewerb
Gut ist, dass es keinen Wettbewerb gibt. Dadurch, dass bei den meisten Übungen die Augen geschlossen sind, vergleicht man sich nicht mit den anderen, sondern wird - im Gegenteil - durch die Gruppendynamik bestärkt, über seine Leistungsgrenze hinaus zu gehen.

Birgit

Ich achte mehr auf meine innere Stimme
Am Anfang war es natürlich reine Neugier. Yoga kannte ich, aber Kundalini Yoga sagte mir nichts. Es war ein Reinkommen und Wohlfühlen. Mittlerweile bin ich 4 Jahre dabei. Ich freue mich jede Woche auf den Lichtraum und die lieben Menschen darin. Auf die dynamischen Übungen und den wohltuenden Gesang. Mein Leben hat sich positiv verändert. Ich bin mir selbst wichtig, achte mehr auf mich und meine innere Stimme und handel danach. Meine Familie findet das toll.

Sabine

Wir sind eine tolle Gruppe
Ich komme gerne zum Yoga, weil wir eine tolle Gruppe sind und ich nach dem Kundalini- Yoga innerlich ruhiger und ausgeglichener bin und neue körperliche Kraft und Energie verspüre.

Anneli

Schöne Grüsse von meinem erträglichen Muskelkater
Nachdem ich Yoga Nidra kennengelernt hatte, bin ich neugierig geworden zum Kundalini Yoga gewechselt. Eine ganz andere Art von Anspannung und Entspannung. Zuerst habe ich gefürchtet, dass ich das gar nicht kann. Weil in nicht mehr jugendlichem Alter die Knochen schmerzhaft knacken und man sich vor dem nächsten Morgen graut, wenn man schlecht aus dem Bett kommt. Aber nein, ich komme gut zurecht, es macht Spaß, sich selbst zu fordern und die Übung “nur noch eine Minute” zu halten. Das mit dem Singen fand ich zuerst etwas eigen, gefällt mir aber immer besser. Man singt selbst viel zu wenig im normalen Alltag. Habe hin und wieder an der einen oder anderen Veranstaltung teilgenommen. War bisher immer eine Bereicherung. So wie die Kurse selbst. Werde gerne dabei bleiben.

Anke

Körperlich und seelisch “elastisch”
Die wöchentliche Yogastunde ist für mich eine Insel im betriebsamen Alltag, wo ich zur Ruhe komme, mich selber wieder bewusster wahrnehme, Kraft und Ruhe für die nächste Woche tanke und mich körperlich und seelisch “elastisch” halte. Ich weiss nicht, welche der Elemente ich am meisten schätze - die Atemübungen, die dazu auffordern Spannungen und Belastungen loszulassen, die Körperübungen, die anfänglich eine Herausforderung an meine Körperkoordination darstellten, die Halteübungen, in denen wir das Durchhaltenvermögen trainieren (so sehe ich es jedenfalls), oder auch als angenehmer Kontrast, die anschließende Meditation, in der wir lernen uns körperlich und seelisch zu entspannen. Manche Übungen und auch das Gefühl von Ruhe begleiten mich in meinen Alltag. So höre ich in schwierigen Gesprächen mit Patienten eine Stimme in mir (die nach Susannes Stimme klingt): “Streiche gedanklich alle Falten aus der Stirn!”, und wenn ich mich angespannt fühle, habe ich gelernt, mich darauf zu konzentrieren, nicht alles auf meine Schultern zu laden, stattdessen Spannungen und Ballast bewußt wieder loszulassen. In hektischen Situationen gelingt es mir so eher konzentriert, aber innerlich ruhig zu bleiben und sinnvolle Prioritäten zu setzen.
Für mich gibt es auch andere Dinge, die mir helfen, immer wieder meine innere Mitte zu finden, wie auch der Besuch des Gottesdienstes und Bewegung in der Natur. Nur tun muss ich es. Möglichkeiten zur Zerstreuung und Ablenkung gibt es reichlich; aber um mich zu sammeln und meine Aufmerksamkeit nach innen zu lenken, brauche ich diese regelmäßigen Termine, wie die Yogastunde im Lichtraum.

Ruth

In Workshops von den großen Lehrern lernen
Mein Leben hat sich durch Kundalini Yoga positiv verändert, auch körperlich habe ich sehr profitiert. Das Angebot im Lichtraum ist sehr breit gefächert, bei vielen Workshops kann man sich mit anderen austauschen und von den großen Lehrern lernen. Ich freue mich auf viele weitere Jahre im Lichtraum.

Marion

„Mein Leben hat sich positiv verändert. Ich bin mir selbst wichtig, achte mehr auf mich und meine innere Stimme und handle danach.“
Sabine